Denn Katzen lieben fließendes Trinkwasser!

Aufbau

1. Stellen Sie die Unterschale an dem Ort auf, an dem der Katzenbrunnen stehen soll. Achten Sie darauf, dass der Untergrund eben und in "Waage" steht. Wählen Sie einen Aufstellort, der nicht direkt in der Nähe von der Futterstelle und dem Katzenklo ist. 

Befeuchten Sie nun die Gummi-Füßchen der Pumpe und setzen diese möglichst nahe am Rand der Unterschale ein. (Prüfen Sie, dass der Silikonring sauber am Rand der Unterschale sitzt. Der Silikonring verhindert klappern und gibt der Oberschale einen sicheren Sitz).







Wird die Pumpe zu weit mittig eingesetzt, kann die Oberschale nicht mehr richtig aufgesetzt werden. Zudem kann der Silikonschlauch abknicken, was zu einem reduzierten oder gar keinem Wasserauslauf führen kann!







Übrigens: Über den Pumpendruck-Regler kann der Ausfluss des Wassers ein wenig geregelt werden. Schieber ganz nach unten geschoben (-) minimaler Druck. Schieber ganz nach oben geschoben (+) maximaler Druck. 

2. Schieben Sie den Silikonschlauch auf den Stutzen der Oberschale. Bitte möglichst weit auf den Stutzen schieben, damit der Silikonschlauch gut sitzt.







3. Nehmen Sie nun die Oberschale vorsichtig in eine Hand und mit der anderen stecken Sie den Winkelstutzen der am Ende des Silikonschlauch ist auf die Pumpe. Bitte achten Sie darauf, dass der Silikonschlauch beim Aufstecken des Winkelstutzen nicht verdreht wird oder der Schlauch abknickt. 







4. Setzen Sie nun vorsichtig die Oberschale auf die Unterschale und achten dabei auf das Kabel der Pumpe. Die Oberschale hat eine Vertiefung um das Pumpenkabel problemlos durchzuführen. Achten Sie darauf, dass die Oberschale sauber auf dem Silikonring aufsitzt. Falls nicht, korrigieren Sie die Position der Oberschale durch leichtes drehen im- oder gegen den Uhrzeigersinn.







5. Füllen Sie zunächst 2 Liter Wasser ein und stecken danach den Stromstecker in die Steckdose. 






In den ersten Sekunden nach der Inbetriebnahme hören Sie ein "gurgeln"" der Pumpe. Dies ist völlig normal und vergeht in kürzester Zeit, sobald die "Luft" entwichen ist. Um dies zu beschleunigen, ziehen Sie ein paar mal den Stromstecker aus der Steckdose.

 

6. Füllen Sie nun Wasser bis zum maximalen Wasserstand auf. Den maximalen Wasserstand erkennen Sie, sobald sich das kleine "Becken" bis ca. Mitte gefüllt hat. Die gesamte Wassermenge ist somit maximal bei ca . 2,5 L (+-200ml)







7. Das war´s auch schon. Ihr Aqua Feline Katzenbrunnen ist nun Einsatzbereit.

Geben Sie Ihrer Katze(n) nun genug Zeit um sich an das "neue Ding" in Ihrer Umgebung zu gewöhnen. Viele Katzen, besonders ältere sind "scheu" gegenüber neuen Dingen. In der Regel beträgt die Umstellungssphase von sofort aus bis zu ca. 1 Woche. Bei älteren Tieren kann es auch schon mehrere Wochen dauern. 

Das fließende, sauerstoffreiche und frische Wasser schmeckt einfach besser als abgestandenes aus dem Napf, was das Trinkverhalten positiv beeinflusst und zu einem gesundem Wohlbefinden beiträgt. 

 

Hier finden Sie unser Betriebshandbuch zum download:


Email